Aktuelles 2006

15.12.06
Jetzt ist es geschafft. Die Vereinsmeisterschaft 2006 ist beendet. Sie wurde gestern mit einem Stichkampf zwischen Stephan Richter und Jens-Uwe Riek um den Titel des
Vereinsmeisters abgeschlossen. Beide lagen im Meisterturnier punktgleich mit 6,5 Punkten vorn, Stephan hatte sich den Turniersieg bereits durch die etwas bessere Wertung gesichert. Und er konnte auch den Stichkampf, der durch eine spannende Schnellpartie entschieden wurde, für sich entscheiden.
Der Winsener Vereinsmeister 2006 heißt Stephan Richter. Herzlichen Glückwunsch von uns allen!
Es stand im Meisterturnier auch noch eine Partie zwischen Andreas Graetsch und Edgar Noack aus, deren Ergebnis allerdings
am Auf- und Abstieg nichts mehr änderte. Eine Klasse tiefer spielen nächstes Jahr Joachim Holdorf, Edgar Noack und Heinz Willbrecht.
Im Vormeisterturnier ging es noch um den Turniergewinn. Nerssi Sarkosch konnte sich im letzten Spiel dieser Gruppe gegen Wolfgang Ramsay durchsetzen. Er gewann damit das Vormeisterturnier vor Stephan Klippel und Hans-Otto Eick. Die drei haben sich für die Teilnahme am Meisterturnier qualifiziert.
Abgestiegen ins Hauptturnier sind Heiko Rasch, Wolfgang Ramsay und Stefan Ohl.
Aus dem Haupturnier steigen dafür nächstes Jahr Turniersieger Henry Henschel, Wolfgang Schneider und Lothar Schleicher auf. Die Absteiger aus dem Hauptturnier sind Wolfgang Broscheit, Heinz Noack und Siegfried Rasch.
Auch im Einsteigerturnier wurde es im letzten Spiel noch einmal spannend. Zwar stand der Turniersieger mit Rolf Bauroth bereits fest und auch der zweite Platz war schon an Mitja Wirzbicki vergeben, aber der dritte Platz und damit der Aufstieg ins Hauptturnier war noch offen. Diesen sicherte sich Peter Hiniborch durch seinen Sieg gegen Claus Richter.

Teilgenommen haben dieses Jahr 38 Vereinsspieler in vier Gruppen. Und in jeder wurde hartnäckig um jeden Punkt und
natürlich auch um den Aufstieg bzw. gegen den Abstieg gekämpft. Gerade die Möglichkeit des Auf- und Abstiegs in mehreren Gruppen macht ja dieses Turnier so interessant.
Am engsten zusammen lagen die Ergebnisse im Haupt- und im Vormeisterturnier. Dort war vor der letzten Runde im Mittelfeld
teilweise unklar, ob man nun zu den Auf- oder Absteigern gehören würde.
Remiskönig wurde Friedrich Pape. Er beendete 7 seiner 9 Spiele mit einem Unentschieden, während es im ganzen Einsteigerturnier nur überhaupt nur zwei Remis gab.

08.12.06
Die Vereinsmeisterschaft neigt sich ihrem Ende zu. Die letzten drei Spiele (einschließlich Stichkampf um den Meistertitel) werden noch am nächsten Donnerstag ausgetragen.
Im Vormeisterturnier gewann gestern abend Stephan Klippel sein letztes Spiel gegen Klaus Szameitat und eroberte sich damit zunächst den 1. Platz. Dieser kann ihm aber noch von Nerssi Sarkosch streitig gemacht werden, der am nächsten Donnerstag gegen Wolfgang Ramsay antreten muß. Den Aufstieg ins Meisterturnier hat sich Stephan aber schon gesichert, genauso wie Nerssi Sarkosch und Hans-Otto Eick.
Henry Henschel sicherte sich gestern abend durch ein Remis den Gewinn des Hauptturniers. Er wird mit Wolfgang Schneider und Lothar Schleicher im nächsten Jahr im Vormeisterturnier antreten.
Im Einsteigerturnier gewann Hartmut Steinke gegen Rolf Bauroth, dessen Turniergewinn deshalb aber nicht in Gefahr geriet. Hartmut schob sich damit hinter Mitja Wirzbicki auf Platz 3. Diesen Platz kann ihm aber am nächsten Donnerstag noch Neuling Peter Hiniborch abnehmen, der dann gegen Claus Richter antreten muß.
 
..........................
07.12.06
Gestern wurde die Jugend-Vereinsmeisterschaft beendet. Der Sieger stand ja bereits vor der letzten Runde fest. Felix Reichel wurde Jugend-Vereinsmeister 2006.Ganz souverän gewann er das Turnier mit 2,5 Punkten Vorsprung vor Stephan Klippel. Den dritten Platz belegte Julian Zeyn mit 5 Punkten und der besseren Wertung vor Tymek Ostrowski.
In der nächsten Woche beenden die Jugendlichen dieses Schachjahr mit einer Weihnachtsfeier und einem Blitzturnier.
Am Sonntag findet die vierte Runde der Mannschaftsmeisterschaft statt.
Die Zweite und die Vierte spielen zu Hause gegen Verden und Salzhausen. Die Dritte muß zu den Niederelbern und die Erste nach Schneverdingen. Wir hoffen auf den gleichen Erfolg aller Mannschaften wie in der letzten Runde.
 
.
01.12.06
Unsere Vereinmeisterschaft ist spannend wie schon lange nicht mehr. Der Titel des Vereinsmeisters muß in einem Stichkampf ausgespielt werden.
Im Meisterturnier hat es Jens-Uwe Riek gestern durch seinem Sieg gegen Andreas Graetsch geschafft, mit Stephan Richter gleichzuziehen. Beide erspielten sich 6,5 Punkte, allerdings gehört Stephan mit der besseren Wertung bereits der Turniersieg. Den dritten Platz belegt Jürgen Jordan.
Im Einsteigerturnier erkämpfte sich gestern Rolf-Dieter Bauroth durch seinen Sieg gegen Theo Sommer den Turniersieg. Den zweiten Platz belegt Mitja Wirzbicki, da sein ärgster Konkurrent
Peter Hiniborch gegen Sören Wahne verlor. Der dritte Platz muß noch ausgespielt werden.
Im Vormeisterturnier und Hauptturnier ist der Kampf um den Turniersieg noch offen.
Bei der Jugend ist die Vereinsmeisterschaft bereits entschieden. Mittwoch gewann Felix Reichel gegen seinen ärgsten Konkur-renten Stephan Klippel und sicherte sich endgültig den Turniersieg und damit auch den Titel des Jugendvereinsmeisters 2006. Herzlichen Glückwunsch!
 
17.11.06
Stephan Richter ist dabei, den Thron des Vereinsmeisters zu besteigen. 6,5 Punkte hat er vorgelegt, und der Turniersieg ist ihm schon sicher. Doch Jens-Uwe Riek kann noch gleich-ziehen, wenn er seine beiden letzten Spiele gwinnt. Dann wird um den Titel gestochen. Und danach wird Zepter und Krone verteilt.
Im Vormeisterturnier sind noch so einige Spiele offen. Lediglich Hans-Otto Eick war fleißig, hat alle seine Spiele schon absolviert und kann jetzt ganz verdient Urlaub machen. Favorit auf den Turniersieg ist Nerssi Sarkosch, wenn er nicht plötzlich seine letzten drei Spiele alle verliert, wovon kaum auszugehen ist.
Im Hauptturnier steht der Sieger auch nicht fest. Beste Chancen hat Henry Henschel, muß aber noch damit rechnen von Wolfgang Schneider oder auch Lothar Schleicher überholt zu werden. Es ist also noch spannend. mal sehen, wer das Rennen macht.
Im Einsteigerturnier hat der vierzehnjährige Mitja Wirzbicki bereits jetzt seinen größten Erfolg gelandet. Von Anfang an spielte er vorne mit und führte das Turnier an. Gestern abend gewann er auch noch sein letztes Spiel gegen Hartmut Steinke. Jetzt muß er abwarten, was seine Konkurrenten machen. Überholt werden kann er noch von Rolf-Dieter Bauroth und Neuling Peter Hiniborch. Aber der dritte Platz und damit der Aufstieg in das Hauptturnier ist ihm schon sicher. Eine tolle Belohnung für viel Kampfesgeist und Siegeswillen.
 
10.11.06
Das Blitzturnier Nr. 6 wurde von 9 Blitzern und mir bestritten. Ich als eigentlich Nichtblitzer war eingesprungen, damit eine gerade Zahl zustande kam und keiner aussetzen mußte. Und wir waren eine gute Truppe und hatten viel Spaß. An diesem Abend gewann Jens-Uwe Riek verdient mit zwei Punkten Vorsprung.
Vereins-Blitzmeister wurde allerdings ein anderer, der an diesem letzten Blitzabend in diesem Jahr leider nicht dabei sein konnte. Thomas Cording hatte in seinen bisher gespielten Turnieren soviel Punkte vorgelegt, daß niemand mehr herankam. Er ist also unser Blitzmeister 2006.
Herzliche Glückwünsche von uns!
 
27.10.26
Die Bezirksmeisterschaft 2006 ist zu Ende. 85 Spieler aus 19 Vereinen waren angetreten.
Wir waren mit 18 Spielern der Verein mit den meisten Teilneh-mern vor SF Buxtehude und Stader SV mit je 12 Teilnehmern. Leider mußte Stephan Richter noch seine Teilnahme am Vormeisterturnier aus Krankheitsgründen absagen.
Im Meisterturnier konnte sich Jürgen Jordan den 2. Platz erkämpfen. In der letzten Runde gewann er noch eine sehr spannende Partie gegen Hannes Meyner, der sich daraufhin mit Platz 3 zufrieden geben mußte. Bezirksmeister wurde Sascha Wiegmann.
Im Vormeisterturnier erreichte Andreas Graetsch mit 5,5 Punkten einen sehr guten 6. Platz, auch wenn er sich vielleicht etwas mehr erhofft hatte.
Das Hauptturnier war qualitativ ganz gut besetzt. Leider waren nur 19 Teilnehmer am Start. Für uns war Achim Reimers dabei und landete am Ende mit 5,0 Punkten auf Platz 8.
Im Seniorenturnier traten sechs unserer Spieler an. Heinz Willbrecht erreichte als bester Winsener Platz 2.
Und auch im Jugendturnier waren wir mit 9 Teilnehmern gut vertreten. In der U18-Wertung verfehlte Tymek Ostrowski ganz knapp den dritten Platz und kam mit 5,5 Pkt. auf Platz 4.
Bei der U16-Jugend landete ein Winsener Jugendspieler seinen größten Erfolg. Felix Reichel gewann das U16-Turnier und wurde damit Bezirksmeister der U16-Jugend! Im Gesamtturnier erreichte er gleichzeitig den 2. Platz hinter dem U18-Spieler Kristoffer Falk vom MTV Winsen (Aller).
Felix hat sich damit für die Landesmeisterschaft der Jugend qualifiziert wie auch für das Vormeisterturnier bei der nächsen Bezirksmeisterschaft.
Zum Blitzen traten die beiden Holdorfs, Frank Dorn und Achim Reimers an. Bester Winsener in einem Feld aus 27 Teilnehmern nach 26 Runden wurde Jürgen Holdorf auf Platz 13.
Bei den Senioren erblitzte sich Heinz Willbrecht den 2.Platz.
 Die aktuellen Tabellen findet ihr unter Links auf der Bezirkshomepage.
 
20.10.06
Morgen starten wir mit 19 Spielern zur Bezirksmeisterschaft nach Meckelfeld.
Folgende Spieler sind bei den verschiedenen Turnieren dabei:
Meisterturnier: Jürgen Jordan
Vormeisterturnier: Andreas Graetsch und Stephan Richter
Hauptturnier: Achim Reimers
U18-Jugend: Tymek Ostrowski und Sören Wahne
U16-Jugend: Felix Reichel, Stephan Klippel, Julia Hiniborch, Mitja Wirzbicki, Hai-Anh Luong, Raffael Steinke und Fabian Ahlers
Seniorenturnier: Heinz Willbrecht, Lothar Schleicher, Renate und Claus Lindmar, Rolf Bauroth und Wolfgang Schneider

Geht es für einige um Titel und Turniergewinn, sind andere "just for fun" dabei, um die eigene Spielstärke zu steigern, oder auch einfach nur, weil es Spaß macht, eine Woche mit anderen Schachfreunden zusammenzutreffen. Jeder wird sich ein persönliches Ziel vorgenommen haben.
Ich wünsche auf jeden Fall jedem meiner Schachfreunde eine schöne Woche, und daß er das erreicht, was er sich vorgenommen hat.
 
12.10.06
Hurra! Wir haben unseren ersten Mannschaftskampf dieser Saison erfolgreich beendet.
Mit 5,5:2,5 Punkten konnte sich unsere erste Mannschaft in der Bezirksoberliga überraschend klar gegen einen der Mitfavoriten um den Aufstieg durchsetzen.
Ging man davon aus, daß der für Dannenberg als Nr. 3 gemel-dete Spieler Flöel nur ein "Joker" ist, so trat auch die erste Mannschaft des MTV Dannenberg in Bestbesetzung an.
Die Parole für uns hieß: Remis ist gut, ein Sieg ist besser! So machten die Spieler sich am Sonntagmorgen auf den Weg nach Dannenberg. Und es lief besser. Zwei wichtige Mannschafts-punkte stehen also jetzt schon mal auf unserem Konto.
Der Vorsitzende der Dannenberger, Hans Berger, hatte vorher darauf hingewiesen, daß der Sieg in dieser Begegnung entscheidend für den Aufstieg in die Verbandsliga sein könnte. Ich hoffe, daß er recht behält.
Unsere Zweite hatte leider keine Chance gegen den SK Hermannsburg, der sich mit dem Unterlüßer Rasch und dem Böhmetaler Drezewski wohl entscheidend verstärkt hat. Aber die Saison ist ja noch lang.
Auch die dritte Mannschaft mußte gegen Verden II eine Niederlage hinnehmen.
Erfreulich: Unsere Vierte erkämpfte sich ein überraschendes Remis gegen die Uelzener.
Ich selbst konnte wegen Krankheit nicht teilnehmen. So lag die ganze Last auf den Schultern von Neuling Peter Hiniborch, der als einziger Erwachsener die Jugendmannschaft anführte, dabei aber selbst seinen ersten Mannschaftskampf bestritt. Er gewann gleich sein erstes Spiel und hat mir daraufhin den Mannschaftskampf mal kurz aus seiner Sicht geschildert.
 
06.10.06
Liebe Winsener Mannschaftsspieler,
am Sonntag beginnt die neue Saison der Bezirks-Mannschafts-meisterschaft. Ich drücke allen Spielern die Daumen und wünsche uns, daß alle vier Mannschaften gewinnen.
Lisa
 
15.09.06
Liebe Winsener Schachfreunde,
vom 21.10. bis 27.10. findet in Meckelfeld die Bezirkseinzelmeisterschaft statt.
Zusammen mit unserem Schachspiegel habt ihr ja kürzlich die Flyer mit weiteren Infos erhalten. Darin befindet sich auch ein Anmeldezettel. Wer teilnehmen möchte, soll mir bitte diesen Zettel ausgefüllt zurückgeben.
Ich möchte euch aber auch bitten, mir bereits vorab per eMail einmal mitzuteilen, ob ihr dabei seid. Meckelfeld ist ja so nahe, da lohnt es sich, Fahrgemeinschaften zu bilden und täglich zu fahren.
Es werden wieder folgende Turniere angeboten:
Meisterturnier (DWZ ab 1950)
Es können einen Freiplatz beantragen:
Michael Bohnstorff, Thomas Cording, Uwe Rick und Peter Harms.
Bereits qualifiziert ist Jürgen Jordan, er nimmt auch teil.
Vormeisterturnier (DWZ ab 1750)
Es können einen Freiplatz beantragen:
Frank Dorn, Mirko Kurzynsky, Jürgen Holdorf, Andreas Graetsch, Jens-Uwe Riek, Heinz Willbrecht, Stephan Richter und Joachim Holdorf
Hauptturnier: In diesem Turnier kann jeder Spieler unseres Vereins teilnehmen.
Hier spielen auch die Jungsenioren (Spieler von 50 Jahre bis 60 Jahre) mit eigener Wertung mit. Das wären bei uns:
Hermann Behr, Wolfgang Broscheit, Henry Henschel, Joachim Holdorf, Wolfgang Ramsay, Horst Rüther und Peter Schaper
Seniorenturnier:
Teilnehmen können:
Heinz Willbrecht (amtierender Seniorenmeister), Nerssi Sarkosch, Hans-Otto Eick, Klaus Szameitat, Heinz Noack, Lothar Schleicher, Siegfried Rasch, Renate und Claus Lindmar, Lothar Schmidt, Ernest Brendle, Rolf-Dieter Bauroth, Claus Richter, Wilfried Sellmer, Hasso von Thienen und Wolfgang Schneider.
Jugendturniere U18 und U16
Ich hoffe, daß auch viele Jugendliche wieder dabei sind. In Frage kommt dieses Turnier für:
U18-Jugend: Tymek und Sören,
U16-Jugend: Felix, Stephan, Julian, Hai-Anh, Mitja, Tobias, Julia, Fabian, Marvin, Raffael, Nico und Pierre.
 
08.09.06
Die Winsener Vereinsmeisterschaft hat begonnen. Gestern starteten wir in vier Gruppen mit 37 Spielern im Alter von 11 bis 82 Jahre.
Erstaunlich: Während in den anderen Gruppen fast alle Spieler antraten, kam im Vormeisterturnier nicht eine Paarung zustande. Ein Spiel nach dem anderen wurde bis gestern noch abgesagt. Aber wir haben ja genug Nachholtage.
Ein bißchen Statistik muß sein! Es sind dabei: 37 Männer und (leider nur) 1 Frau, 12 Senioren und 6 Jugend-liche, Spieler aus den Mannschaften I = 4, II = 10, III = 9, IV = 6
 
01.09.06
Nun ist die schachlose Zeit endlich vorbei! Obwohl ich selbst gar keine Pause hatte.
Unser Schachspiegel mußte ja erstellt werden genau wie die Mannschaftshefte der Saison 2006/2007. Gestern wurden die ersten Exemplare bei der Blitzmeisterschaft verteilt.
Ausserdem waren wir ja jeden Samstag mit unserem Schachtisch am Rathaus, wann immer es das Wetter zulies, und manchmal haben wir ganz schön geschwitzt. Aber die Bretter waren jedesmal besetzt und wir hatten viel Spaß mit unseren Gästen.

Gestern abend haben wir unsere neue Saison mit dem Blitzturnier Nr. 5 begonnen. Zwölf Blitzer waren angetreten und Jürgen Jordan gewann mit 10 Punkten vor Thomas Cording und Titelverteidiger Frank Dorn. Zur Zeit wird die Gesamtwertung von Thomas Cording angeführt.
Nächste Woche beginnt unsere Vereinsmeisterschaft. Wir spielen wieder mit Meister-, Vormeister-, Haupt- und Einsteigerturnier. 38 Spieler haben sich angemeldet. In den nächsten Tagen wird die Auslosung erfolgen und dann auch gleich hier bekannt gegeben.

Ich wünsche allen Spielern und vor allem den Mannschaften eine schöne und erfolgreiche Saison 2006/2007.
 
08.07.06
Unserer Stadtmeisterschaft ist beendet. Die Siegerehrung findet statt am 31.08.06.
am Spieltag der 1. Runde unserer Vereinsmeisterschaft.
Gestern wurde das Blitzturnier Nr. 4 gespielt. Zehn Spieler traten an, gewonnen haben gemeinsam Frank Dorn und Thomas Cording.
Ab sofort hat im Verein die Sommerpause begonnen, sie endet am 27.07. mit dem Blitzturnier Nr. 5.
Wer uns in der Zwischenzeit treffen will, findet uns bei schönem Wetter jeden Samstagmorgen zwischen 10.00 und 13.00 Uhr mit einem Schachtisch am Winsener Rathaus beim Passantenschach im Rahmen des "Winsener Sommer`s".
 
30.06.06
Gestern wurde die 9. und letzte Runde der Winsener Stadt-meisterschaft 2006 gespielt.
Stephan Richter, der bis dahin mit einem halben Punkt vorne lag, setzte sich gegen Stefan Ohl durch, gewann sein Spiel und damit auch die Stadtmeisterschaft.
"Dieser Titel fehlte mir noch", freute sich der frischgebackene Stadtmeister über den Erfolg. Wir gratulieren ganz herzlich!
Großartig auch die Leistung unserer beiden Nachwuchsspieler Stephan Klippel und Felix Reichel, die sich mit 5,5 und 5,0 Punkten die Plätze 5 und 9 erarbeiteten.
Bester Senior wurde Dr. Nerssi Sarkosch mit 5,5 Punkten auf Platz 6.
Hervorheben möchte ich die Leistung von Stefan Ohl, der sich genau wie die Jugendlichen im letzten Jahr enorm gesteigert hat. Platz 8 ist die Belohnung für ihn.
Auch Gastspieler Hans-Jürgen Weis von den Schachfreunden Buxtehude erreichte mit 5,0 Punkten einen guten 11. Platz.
 
17.06.06
Gern hätte ich selbst gewonnen, aber durch einen Patzer meinerseits holte sich Stephan Richter den entscheidenden Punkt, um sich in unserer Stadtmeisterschaft an die Spitze zu setzen. Er führt jetzt mit einem halben Punkt Vorsprung und hat daher die beste Ausgangsbasis zum Sieg des Turniers. Mit einem Gewinn der letzten Runde kann er alles klar machen. Bei einem Remis jedoch liefe alles auf einen Stichkampf um den Titel zwischen Richter, Riek und Dorn hinaus.
Unsere Stadtmeisterschaft bleibt also wieder einmal spannend bis zum Schluß.
 
22.05.06
Am Wochenende fand das Winsener Open statt. Langerwartet und doch so schnell vorbei. 80 Teilnehmer waren angetreten, davon kamen 69 Spieler aus unserem Bezirk Die Konkurrenz war stark. Durchsetzen konnte sich nach 11 Runden mit 8,5 Punkten Holger Hebbinghaus vom SK Marmstorf. Ilja Bäumler vom PSV Uelzen wurde Bezirks-Schnellschacheinzelmeister und gleichzeitig bester Jugendspieler.
 
19.05.06
Morgen früh um 9.30 Uhr startet unser 20. Winsener Schnellschachturnier. Wer sich bis jetzt noch nicht angemeldet hat, hat heute noch Gelegenheit. Natürlich kann auch jeder mitspielen, der morgen früh unangemeldet erscheint. Aber wenn wir heute abend aufbauen, wäre es schon gut zu wissen, wieviel Teilnehmer zu erwarten sind. Bis jetzt haben wir 68 Anmeldungen, ich hoffe, daß noch ein paar dazu kommen.
Natürlich gibt es auch wieder drei Ratinggruppen.
 
07.05.06
Gestern traten Jürgen Jordan und Andreas Winkelmann vom SC 81 Schneverdingen parallel zur Bezirks-Vollversammlung in Meckelfeld im Finale des Bezirks-Dähne-Pokal gegeneinander an. Eigentlich stand Jürgen zwischendurch besser und ich war parteiisch und habe ihm die Daumen gedrückt. Aber nach einem entscheidenden falschen Zug von Jürgen konnte Andreas dann nach 4 Stunden die Partie für sich entscheiden.
Natürlich geht ein herzlicher Glückwunsch von den Winsener Schachfreunden an Andreas Winkelmann nach Schneverdingen. Die Partie wird in den nächsten Tagen unter "Düt und Dat" veröffentlicht werden.
 
05.05.06
Die neuen DWZ nach Auswertung der BMM sind da und eingefügt unter "Mitglieder"! Stefan Ohl erhält seine erste DWZ und steigt mit 1522 ein.
 
02.05.06
Zur Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft am Wochenende in Schneverdingen sind wir mit zwei Mannschaften gefahren. Angetreten waren insgesamt 30 Mannschaften, die zunächst in vier Vorrunden auskämpften, wer ins A-Finale einzieht und wer im B-Finale um die Plätze spielt.
Unsere erste Mannschaft mit Thomas Cording, Jürgen Jordan, Stephan Richter und Jürgen Holdorf gewann souverän ihre Vorrunde und zog damit ins A-Finale ein. Für das A-Finale hatten sich aus aus den Vorrunden jeweils die besten vier Mannschaften qualifiziert, es waren also 15 Runden zu absolvieren.
Hier schafften es unsere Blitzer nicht mehr, unter die Preisträger zu kommen, erreichten aber dennoch mit dem 6. Platz ein ganz ausgezeichnetes Ergebnis.
Sieger und damit Blitzmannschaftsmeister wurde die Mannschaft von Niederelbe vor Uelzen I und Stade I.
Unsere zweite Mannschaft mit Joachim Holdorf, Achim Reimers und den beiden Jugendspielern Stephan Klippel und Sören Wahne richteten ihr Augenmerk von vornherein auf das B-Finale. Dort erkämpften sie sich den "undankbaren" und doch ganz ausgezeichneten vierten Platz. Ein tolles Ergebnis!
Sieger wurde die Mannschaft von Buchholz vor Stade II und Buxtehude II.
Als unser bester Einzelspieler im A-Finale kam Jürgen Holdorf (Brett 4) mit 11 Punkten aus 15 Runden auf den 10 Platz bei 65 Teilnehmern.
Und im B-Finale belegte Achim Reimers (Brett 2) mit 11 Punkten aus 13 Runden unter 57 Teilnehmern den 5. Platz.
Alle Tabellen und weitere Infos findet man auf unserer Bezirkshompage, siehe "Links".
 
21.04.06
Jürgen Jordan hat sich gestern durch seinen Sieg gegen Jürgen Holdorf für das Finale des Bezirks-Dähne-Pokals qualifiziert! Die beiden Winsener, die neben dem Schneverdinger Andreas Winkelmann und dem Langlinger Timo Heitmann das Halbfinale erreicht hatten, waren gegeneinander gelost.
Sie trugen ihr Halbfinalspiel gestern abend im Winsener Spiellokal aus und gingen dabei fast über die ganze Distanz. Erst spät nachts um 01.30 Uhr konnte Jürgen Jordan die Partie für sich entscheiden.
Das Finale wird voraussichtlich am 06.05. parallel zur Bezirks-Vollversammlung ab 10.00 Uhr in Meckelfeld im Helbachhaus gespielt werden.
Wir drücken Jürgen natürlich ganz fest die Daumen!

Bei unserer Stadtmeisterschaft führt zur Zeit Frank Dorn vor dem punktgleichen Stephan Richter. Die Herren Favoriten wechseln sich vorne ab. Jeder verliert mal, jeder führt mal. Die Spiele werden alle ausgespielt, Remis hat es im Kampf um den Titel bisher kaum gegeben. Noch kann man nicht voraussagen, wer wohl das Rennen machen wird.
Überraschend liegen auch Stefan Ohl und Jugendspieler Stephan Klippel zur Zeit mit im Rennen um die vorderen Plätze. Für beide ein großer Erfolg!
 
14.04.06
Allen Schachfreunden wünsche ich ein schönes Osterfest und hoffe, daß das Wetter noch etwas besser wird.
Bei der Stadtmeisterschaft läuft zur Zeit die 5. Runde. Gestern hat sich Frank Dorn mit einem Sieg gegen Jens-Uwe Riek zunächst an die Spitze gesetzt. Als bester Jugendspieler liegt zur Zeit Hai-Anh Luong nach seinem Sieg gegen Henry Henschel auf Platz 9.
Im Bezirks-Dähne-Pokal sind Jürgen Jordan und Jürgen Holdorf jetzt im Halbfinale angekommen. Dort müssen sie am 22.04. allerdings gegeneinander antreten.
Zur Bezirks-Blitzmannschaftsmeisterschaft am 30.04. in Schneverdingen werden wir auf jeden Fall eine Mannschaft zusammen bekommen. Schön wäre es, wenn noch eine Mannschaft und eine Jugendmannschaft dazukäme.
Für unserer Winsener Open am 20./21.05. in Ashausen gehen schon die ersten Anmeldungen ein. Ich hoffe natürlich, daß bei diesem Turnier, das zum letzten Mal stattfinden wird, noch einmal viele Winsener Spieler dabei sein werden.
 
26.03.06
Heute fand die 9. Runde der Mannschaftsmeisterschaft statt. Unsere Erste mußte nach Delmenhorst und dort unbedingt gewinnen, um weiterhin in der Verbandsliga spielen zu können. Aber das Glück war nicht auf unserer Seite. Uwe Rick und Thomas Cording traten nicht an, so daß alle anderen Spieler gleich höher spielen mußten.
An den Brettern 1 und 2 gewannen Jürgen Jordan und Michael Bohnstorff, auch Ersatzspieler Peter Harms konnte punkten. Remis spielten Jürgen und Joachim Holdorf. Und so reichte es mit 4 Punkten nur zum Unentschieden gegen den ärgsten Konkurrenten, der einen halben Brettpunkt mehr vorweisen konnte. Da die Bremer SG ebenfalls ein Remis gegen Findorf schaffte, blieb für die Winsener nur Platz 10 und der Abstieg in die Bezirksoberliga.

Besser erging es der Zweiten. Sie trat in Soltau an, ebenfalls ein Mitkonkurrent im Kampf gegen den Abstieg. Andreas Kühl gewann schnell, ein guter Anfang. Die beiden Jugendspieler Felix Reichel und Stephan Klippel beeindruckten mit interessanten und spannenden Spielen, die sei beide gewinnen konnten, ebenso wie Lisa Göcke. Mit diesen vier Punkten war schon der Klassenerhalt gesichert. Der Sieg von Heinz Willbrecht war dann eine schöne Zugabe und gleichzeitig der Sieg.

Auch unsere Jugendmannschaft hat wieder gewonnen. Zu Gast war die zweite Mannschaft von Soltau, die auch hauptsächlich aus Jugendlichen besteht.
Sören Wahne als Mannschaftsführer holte ein Untentschieden, Hai-Anh Luong und Julia Hiniborch gewannen. Hartmut Steinke bekam einen kampflosen Punkt.
Damit war der Sieg perfekt. Erste Erfahrungen sammelte der erst achtjährige Marvin Woelk, auch wenn es noch nicht zu einem Sieg reichte.
 
23.03.06
Heute abend hatte Jürgen Jordan wieder einmal das Training übernommen.
Als Thema hatte er sich die Läufer ausgesucht. Er zeigte Endspiele mit Läufern, erklärte, wann ein Läufer ein guter ist und wann ein schlechter, und wie die Bauernstellung darauf einwirkt. Und er zeigte eine Partie von Karpov, der diese gewann, weil er konsquent die schlechte Stellung des gegnerischen Läufers ausnutzte.
Wir erlebten einen sehr interessanten Unterricht, die Zeit verging wie im Flug.
Schade, daß wieder nur etwa zehn Spieler das Angebot nutzten. Es fehlten fast alle Spieler der 2. und 3. Mannschaft. Scheinbar sind sie so gut, daß sie keinen Unterricht nötig haben.
Ein herzliches Dankeschön geht auf jeden Fall an Jürgen für diesen lehrreichen und abwechslungsreichen Abend, dessen Vorbereitung sicher schon einige Stunden in Anspruch genommen hat.
 
10.03.06
Am Wochenende fand in Munster die Bezirks-Jugend-Mannschaftsmeisterschaft statt. Wir waren aus Winsen mit 4! Mannschaften dabei. Alles Wissenswerte findet ihr unter Jugendschach.
 
05.03.06
Beim Bezirks-Dähnepokal 05/06 haben Jürgen Holdorf und Jürgen Jordan ihre Spiele im Achtelfinale gegen Gerd Pillkann (BRE) und Rüdiger Hengst (LAN) erfolgreich beendet. Damit haben sie sich für das Viertelfinale qualifiziert. Wer Näheres wissen will, kann dies auf der Bezirks-Homepage erfahren.
 
23.02.06
Das Turnier der Schachtiger und Schachmäuse ist beendet. Zu dem Nachwuchsturnier traten 10 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahre an.
Es gewann nach 9 Runden der achtjährige Marvin Woelk mit 7,0 Punkten vor Fabian Ahlers (ebenfalls 8 Jahre) mit 6,5 Punkten. Pierre Venerius (10) und Julia Hiniborch (12), beide mit 6,0 Punkten, belegten die Plätze 3 und 4. Dreimal trafen wir uns. Jedes Mal wurden drei Runden gespielt. Und die Spannung stieg von Mittwoch zu Mittwoch, von Spiel zu Spiel.
Vor der letzten Runde lagen Marvin und Julia punktgleich vorn. Dann aber verlor Julia ihr letztes Spiel und Marvin gewann. Damit stand der Sieger fest.
Nächste Woche wird es dann noch einmal spannend. Es folgt nämlich die Siegerehrung.
 
18.02.06
Ab sofort könnt ihr bei den Mannschaftsergebnissen unter "Aufstieg/Abstieg?" wieder genau verfolgen, wer wo auf- und absteigt oder auch nicht.
Zur Zeit nach der 6. Runde würde aus der Verbandsliga nur eine Mannschaft absteigen, jedoch nicht in unseren Bezirk. Das würde bedeuten, daß jeweils nur eine Mannschaft aus BOL, BL und BK absteigt. Dies ändert sich jedoch sofort, falls Lüneburg oder Winsen auf Platz 10 rutscht. Dann hätten wir den Regelabstieg mit zwei Mannschaften in diesen Klassen.
Man kann auf dieser Seite auch sehr schön verfolgen, wie Uelzen in der Oberliga Nord-West schon mal zur 2. Bundesliga schielt, Tostedt auf den Aufstieg in die Oberliga Nord-West hinarbeitet und Stade und Niederelbe um den Sprung in die Landesliga rangeln. Wo man auch hinsieht, liegen Mannschaften aus unserem Bezirk vorne.
Unsere Erste muß morgen wieder siegen, um den Klassenerhalt zu sichern. Das ist gegen Stade natürlich kein leichtes Unterfangen, aber auch nicht unmöglich. Wir drücken euch auf jeden Fall die Daumen.
 
15.02.06
Am Wochenende fand in Stade das fünfte Jugendturnier der Grandprix-Serie statt. Bei den Fortgeschrittenen konnte unser Jugendspieler Felix Reichel den Gesamtsieg erringen. Von 5 Turnieren gewann er drei, bei den beiden anderen reichten die Plätze sechs und acht, um am Ende die Grandprix-Serie zu gewinnen.
Auch bei der Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft liegt er vorn mit 5,5 Punkten aus 6 Spielen in der 2. und 3. Mannschaft.
Damit ist Felix zur Zeit der erfolgreichste (Jugend)Spieler unseres Vereins.
 
10.02.06
Gestern begann unsere Stadtmeisterschaft. Die Teilnehmer-zahl des letzten Jahres konnten wir nicht erreichen. 29 Spieler sind diesmal nur angetreten. Spielfreude und Kampfeslust waren deshalb aber nicht weniger vorhanden. Die "Favoriten" konnten sich in der ersten Runde erwartungsgemäß durchsetzen.
Aber es gab auch Überraschungen (oder auch nicht). Drei unserer Jugendspieler konnten sich gegen nominell stärkere Gegner durchsetzen. So gewann Stephan Klippel gegen Peter Schaper, Hai-Anh Luong gegen Lothar Schleicher und Sören Wahne konnte sich gegen Heinz Noack ein Remis erkämpfen.
Nächsten Donnerstag folgt der Nachholtag, am 23.02. gehts dann weiter mit Runde 2.
 
09.02.06
Gestern haben wir beim Jugendschach mit einem Turnier der Tiger und Mäuse
begonnen, also den Kindern der Gruppen B und C. Sieben Runden werden an drei Spieltagen absolviert, für jedes Spiel hat jedes Kind 15 Minuten zur Verfügung.
Die zehn teilnehmenden Kinder im Alter zwischen 7 und 14 Jahren hatten viel Spaß an den ersten drei Partien. Um jeden Punkt wurde hart gekämpft. Aber auch drei Unentschieden wegen Patt mußten hingenommen werden. Nach den ersten drei Runden führt Pierre Venerius ungeschlagen mit drei Punkten Nächsten Mittwoch folgen drei weitere Spiele.
 
02.02.06
Gestern war wieder ein Trainingsabend angesetzt. Thomas Cording hat uns in Endspielen mit gleichfarbigen Läufern trainiert. Und dafür möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken. Der Unterricht war Klasse!
Thomas hatte etliche Aufgaben vorbereitet und am Demo-Brett zeigte er uns dann, was machbar ist, um Remis zu halten oder doch zu gewinnen, wo die Stärken und Schwächen der Stellungen liegen und was man alles berücksichtigen und berechnen muß.
Für mich waren seine Aufgaben und Tipps sehr hilfreich und ich denke, auch einigen der anderen erschienenen Schachfreunde geht es ebenso. Auch zwei Spieler unserer Ersten waren gekommen, aus Interesse und um vielleicht mal was aufzufrischen. Und weil man ein Angebot des Trainings immer annehmen sollte.
Seltsamerweise waren von den Spielern, für die dieses Training wirklich mal wichtig gewesen wäre, nur sechs gekommen. Glauben wirklich alle anderen, daß sie kein Training mehr brauchen würden?
Und von unserer Jugend, die es am nötigsten hätte, waren nur Felix Reichel und Sören Wahne dabei. Die anderen beherrschen diese Endspiele wohl schon.
Insgesamt waren nur zehn Spieler gekommen, um was zu lernen. Ein bißchen wenig und auch sehr ungehörig, wenn man bedenkt, wieviel Stunden Thomas allein schon in die Vorbereitung dieser Übungseinheit gesteckt hat.
 
28.01.06
Endlich mal wieder ein erfolgreicher Sonntag! Alle vier Mann-schaften konnten Erfolge vermelden!
Unsere Erste gewann in der Verbandsliga gegen Leherheide, ein wichtiger Sieg gegen den Abstieg. Erfreulich für uns außerdem der Gewinn von Niederelbe gegen Lüneburg und der Sieg von Varrel gegen die Bremer SG. Jetzt müssen wir uns auf das Restprogramm konzentrieren. Der nächste Gegner ist Stade, derzeit Tabellenführer.
Ebenso gut tat unserer Zweiten das 3:5 gegen Buchholz. Auch dort in der Bezirksliga heißt es, den Abstieg zu verhindern. Vom derzeitigen Platz 7 aus kann man schon mal auf einen Mittelplatz schielen. Aber die noch ausstehenden Gegner sind nicht zu unterschätzen.
Unsere Dritte hat sich mit dem heutigen Sieg über Wesel auf Platz 2 geschoben. Da kann man den restlichen Wettkämpfen gegen Jork und Horst-Maschen schon mal gelassener entgegensehen. Allerdings müssen wir wegen des Rückzugs der Cuxhavener Mannschaft noch einmal aussetzen, unsere ärgsten Konkurrenten jedoch auch..
Die Vierte, unsere Jugendmannschaft, gewann schon wieder kampflos. Bereits in der Hinrunde war Bleckede nicht gegen uns angetreten. Jetzt kam wieder eine Absage. Was unter unseren Kindern sofort den Verdacht aufkommen lies, daß die Bleckeder bestimmt Angst vor uns hätten. Wir wollten Erfahrungen am Brett im Spiel mit Erwachsenen und mit Langzeitpartien sammeln, jetzt sammeln wir Punkte, ohne zu spielen. Das ist leider nicht Sinn der Sache und der erste Platz macht keine Freude, da ein Aufstieg in die Kreisliga für uns sowieso noch nicht in Frage kommt.
 
27.01.06
Am nächsten Donnerstag, den 02.02., findet wieder ein Trainingsabend statt. Diesmal hat Thomas Cording sich bereit erklärt, über Läuferendspiele mit gleichfarbigen Läufern zu referieren. Und wir hoffen natürlich, daß viele Spieler unseres Vereins dabei sind.
Eine Woche später, am 09.02. beginnt unsere Offene Stadt-meisterschaft. Anmeldungen werden noch entgegengenommen. Wir freuen uns auch über viele Gastspieler aus Winsen und anderen Vereinen.
Am 10.02. findet unsere Jahreshauptversammlung statt, und zwar ab 20.00 Uhr im "Wiesengrund".
 
27.01.06
Thomas Cording hat unser alljährliches Winsener Winterschachturnier gewonnen. Mit 9,0 Punkten aus 11 Partien schloß er das Turnier ab. Einen Punkt konnte ihm Frank Dorn abnehmen, zweimal teilte er sich einen Punkt
mit Jens-Uwe Riek und Achim Reimers. Auf die Plätze 2 bis 4 kamen Jens-Uwe Riek und Stephan Richter (je 8,5 Pkt),
sowie Andreas Graetsch (8,0 Pkt.).
Die Ratinggruppe 1300 bis 1699 wurde gewonnen von Achim Reimers vor Klaus-Michael Buck (JES) und Nerssi Sarkosch, alle mit 6,5 Punkten. In der Gesamtwertung erkämpften sie sich die Plätze 7 bis 9.
In der Ratinggruppe ohne DWZ bis 1299 belegte Stephan Klippel den ersten Platz vor Tymek Ostrowski und Claus Lindmar, alle 6,0 Punkte. Stephan Klippel war damit gleichzeitig bester Jugendlicher und erreichte in der Gesamtwertung einen sehr guten 11. Platz.
Gut in Form zeigte sich auch Hans-Jürgen Mencke vom VfL Jesteburg. Er erspielte sich 7,0 Punkte und erreichte damit Platz 5. Eine ausgezeichnete Leistung!
29 Spieler waren angetreten zum Winsener Winterturnier. Drei Gastspieler waren dabei aus Jesteburg, Hanstedt und Maschen. Auch fünf unserer Jugendlichen traten zum ersten Mal mit an. Wie immer waren unsere Senioren dabei, diesmal sieben an der Zahl, sowie drei Frauen. Neben Renate Lindmar und Lisa Göcke nahm auch in diesem Jahr wieder Andrea Dittmer aus Hanstedt teil.
Die verkürzte Bedenkzeit kam sehr gut an.Wenn ein Spieler der Gruppe A gegen einen Spieler der Gruppe F antrat, dann wurde die Zeit mit 10 zu 20 Minuten für den Besseren manchmal schon ganz schön knapp. Und genau das ist das Interessante an diesem Schnellturnier.
 
13.01.06
Das Winsener Winterschachturnier hat begonnen. Gestern abend traten 29 Spieler an, einschließlich Gästen aus Jesteburg und Horst-Maschen.
Schon die ersten vier Runden waren sehr spannend und der Kampf um Platz 1 ist bereits heftig umkämpft. Mit viel Glück gewann Thomas Cording sein viertes Spiel gegen Stephan Richter und führt nun ungeschlagen die Tabelle an. Am nächsten Donnerstag geht es mit den nächsten vier Runden weiter. Die verschärfte Zeitstaffelung macht das Turnier noch spannender.
 
06.01.06
Nächste Woche beginnt unser Schnellturnier im Januar. Ich hoffe, daß wieder so viele Spieler antreten wie in den vergangenen Jahren. Bitte spätestens um 19.45 Uhr da sein, wir werden pünktlich um 20.00 Uhr anfangen. Die Ausschreibung findet ihr unter "Düt und Dat".
 
06.01.06
Gestern abend begann der Spielbetrieb 2006 in unserem Verein mit einem Blitzturnier. Leider waren neben zwei Zuschauern nur fünf Blitzer erschienen. Diese ließen sich aber nicht davon abbringen, eine sehr fröhliche Doppelrunde zu spielen.
Den Sieg konnte Thomas Cording erringen!

..................................................................................................................................................................................