Aktuelles 2013

Wir haben einen neuen Vereinsmeister!
0214.12.13
Gestern endete die Vereinsmeisterschaft 2013. Die letzten drei offenen Partien wurden gespielt, in jeder Gruppe eine.
Aber keine war so spielentscheidend wie die im Meisterturnier zwischen Stephan Richter und Andreas Graaetsch. Mit einem Sieg hätte Stephan den Turniersieg und den Titel noch für sich entscheiden können. Aber Andreas machte ihm das (Schach)Leben schwer. Am Ende mußte er sich mit einem Remis und Platz 2 zufrieden geben. Der Vorjahressieger Jens-Uwe Riek erreichte diesmal den dritten Platz. Ganz herzliche Glückwünsche gehen an den neuen Vereinsmeister Edgar Noack!
Im Vormeisterturnier konnte Tymek Ostrowski gegen Friedrich Pape gewinnen und erreichte damit noch Platz 3. Wie eng es in diesem Turnier zuging, zeigt, daß die ersten drei Plätze mit je 5,5 Punkten sich nur durch die Wertung unterschieden. Ins Meisterturnier steigen im nächsten Jahr die Turniersiegerin Lisa Göcke und Wolfgang Schneider auf.
Auch im Hauptturnier war noch eine Partie zu spielen. Sebastian Schepe gewann gegen Timon Günther und holte mit seinem 4. Punkt noch den 3. Platz. Den Turniersieg und den Aufstieg aber sicherten sich (diesmal noch) Klaus Szameistat und Hartmut Steinke. Sie sind nächstes Jahr wieder im Vormeisterturnier dabei.
Wir hatten ja mit Sebastian Schepe, Tobias Kleenlof, Duc Nguyen und Timon Günther vier Neulinge und Jugendspieler dabei. Ein sehr erfreulicher Anblick im abendlichen Spielbetrieb. Die alten Hasen hatten ganz schön um jeden Punkt zu kämpfen, das kann man an der Tabelle sehen. Im nächsten Jahr werden wohl noch zwei Nachwuchsspieler aus unserer Jugendgruppe dazukommen.
 
Wir laden ein zum Winsener Winterschachturnier 2014!
021313.12.13
Wie jedes Jahr laden wir alle Schachfreunde ganz herzlich ein zum Winsener Winterschachturnier im Januar 2014. Am 09.01. starten wir mit den Runden 1 - 4, dann geht es am 16.01. weiter mit den Runden 5 - 8. Die Runden 9 - 11 spielen wir am 23.01. mit anschließender Siegerehrung. Wie immer gibt es auch diesmal wieder ein Zeithandicap (siehe Ausschreibung rechts).
 
Der SC Turm Lüneburg lädt ein:
0211.12.13
Am 14.12., 14.00 Uhr führt GM Falko Bindrich ins neue Fritz 14 und Houdini4 ein. Wer Interesse hat, kommt und schaut sich gelungenes Oberligatraining an (Vorbereitung aufs Heimspiel am 15.12., 11.00 Uhr im IWK Lüneburg, Am Schwalbenberg 18).
Der Turm Lüneburg öffnet seinen "Maschinenraum" und gibt Einblick in erfolgreiche Arbeit mit einem TOP Großmeister. Kostenlos, um Spende für die Jugendarbeit wird gebeten ...
Karol Lalla
Vorsitzender
 
Blitzmeisterschaft 2013!
10.12.13
Jens-Uwe Riek ist unser Vereinsblitzmeister 2013. Herzlichen Glückwunsch! Jens-Uwe belegte mit 421,9 Wertungspunkten aus 4 Blitzturnieren Platz 1 vor Achim Reimers, der 392,1 Punkte holte. Dritter wurde Andreas Graetsch mit 353,2 Punkten. Die Ratinggruppe II gewann Heinz Willbrecht (316,4), der Sieger der Ratinggruppe III heißt Tymek Ostrowski (274,8).
Die 6 Blitzturniere wurden gewonnen von Jürgen Jordan (1), Stephan Richter (2), Jens-Uwe Riek (3).
 
Die Vereinsmeisterschaft bleibt spannend!
0209.12.13
In allen drei Klassen ist jeweils noch ein Spiel offen.
In der Meisterklasse ist Henry Henschel nun endgültig ausgestiegen. Etwas unglücklich hatten zunächst einige Gegner ihr Spiel gegen ihn abgesagt und verschoben. Dann mußte Henry ins Krankenhaus und in die Reha, so daß er erst jetzt wieder hätte einsteigen können. Da er aber bis dahin nur 2 Partien gespielt hatte, entschied er sich, die restlichen Spiele nicht noch nachzuholen. Seine Spiele wurden annulliert.
Danach hat Jens-Uwe nicht 5,0, sondern "nur" 4,0 Punkte. Somit liegt nun Edgar mit 4,5 Punkten an Rang eins. Eingeholt bzw. Überholt werden kann er nur noch von Stephan Richter, der noch eine Partie mit Andreas Graetsch offen hat. Wenn Stephan gewinnt, erreicht er das gleiche Punkt-Ergebnis wie Edgar, aber mit besserer Wertung.
Im Vormeisterturnier bin ich von Platz 1 nicht mehr zu vertreiben. Hinter mir ging es allerdings zwischen Wolfgang Schneider, Tymek Ostrowski und Friedrich Pape noch spannend zu. Jeder wollte den 2. Platz (Aufstieg) im Turnier erreichen. Nach dem Sieg von Wolfgang Schneider gegen Friedrich Pape am Donnerstag hat nun Tymek wegen schlechterer Wertung keine Chance mehr auf den 2. Platz. Am 15.12. findet die Partie Tymek gegen Friedrich statt.
Auch das Hauptturnier ist noch nicht ganz abgeschlossen. Antreten müssen noch am nächsten Donnerstag Timon gegen Sebastian und Duc gegen Claus Richter. Dabei geht es allerdings nicht mehr um den Turniersieg, sondern um persönliche Erfolge. Sieger des Hauptturniers ist Claus Szameitat und mit ihm steigt Hartmut Steinke nächstes Jahr ins Vormeisterturnier auf.
 
Mannschaftsmeisterschaft Runde 3!
25.11.13
Nach dem heutigen Sieg (5:3) gegen Stade III liegt unsere Erste nun punktgleich mit dem SK Verden I auf Platz 2 hinter dem MTV Dannenberg I.
Unsere Zweite war mit einem 4:4 gegen Lüneburg III zufrieden und liegt damit weiter auf Platz 4. Erfolgreichster Spieler unseres Vereins ist nach 3 Runden Tymek Ostrowski, denn er gewann alle drei Spiele. Besser geht´s nicht.
Am 15.12. geht es weiter. In der 4. und letzten Runde in diesem Jahr tritt Winsen I in Dannenberg an und Winsen II empfängt in einem Heimspiel die Schachfreunde vom TSV Bienenbüttel.
 
Terminänderungen!
15.11.13
Unser Schachfreund Stephan Richter hat mich auf 2 Blitztermine hingewiesen, die nicht so optimal liegen und geändert werden könnten.
1. Blitzturnier Nr. 1 nicht am Anfang des Jahres, da in der ersten Januarwoche die LEM in Verden, sowie der Ramada-Cup in Hamburg- Bergedorf laufen.
2. Blitzturnier Nr. 3 auf den Donnerstag vor der BBMM legen, damit man vor Ort eine Mannschaft zusammenstellen kann.
Zwei sehr gute Ideen, wie ich finde. Ich habe nun den Terminplan geändert und hoffe, daß er allen Spielern so paßt. Sonst bitte einfach mal bei mir melden.
 
Achim Reimers spielte heute BDP!
020409.11.13
Achim Reimers ist als einziger Winsener Spieler noch beim Bezirks-Dähne-Pokal dabei. Heute trat er in Munster zum Achtelfinale an. Er gewann gegen Silas Burri vom FC Lachendorf und steht damit im Viertelfinale. Dort trifft er im Januar auf Friedjof Harms vom SV Bad Bevensen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!
 
Rückblick 3!
020401.11.13

Vereinsmeisterschaft 2013
Die offiziellen Runden sind gespielt. Jetzt müssen noch die offenen Spiele nachgeholt werden. Turnierleiter Julian Zeyn hat die Nachholpartien zusammengefaßt und auf die nächsten Donnerstage verteilt. Jeder hat einen Plan für seine Spiele bekommen.
Im Meisterturnier führt zur Zeit mit der besten Wertung Edgar vor Stephan und Jens-Uwe (alle drei jeweils 3,5 Punkte und zwei offene Spiele. Und wenn Heinz mit z.Zt. 3,0/4 Pkt. noch seine drei offenen Spiele gewinnt, dann wäre er Winsener Vereinsmeister. Das Turnier ist also noch hochspannend.
Im Vormeisterturnier haben wir endlich die richtige Reihenfolge (jedenfalls aus meiner Sicht). Ob das so bleibt? Wer weiß das schon. Die Verfolger Peter, Wolfgang, Tymek und Friedrich werden noch alles tun, um mich zu überholen.
Nur vor Marvin, Bernd und Siegfried brauche ich mich nicht mehr zu fürchten.
Im Hauptturnier sind noch einige Spiele offen. Es führt zur Zeit Hartmut mit 4,0/6 Pkt. vor Tobias, der sein erstes Vereinsturnier mit 4,0/7 Pkt wunderbar gemeistert hat.
Auch Wilfried kann bis jetzt 4,0/6 Pkt vorweisen. Danach folgen Klaus und Claus mit jeweils 3,0/5. Also sind auch sie noch nicht aus dem Rennen um die vorderen Plätze.
Die Jugendlichen Sebastian, Duc und Timon, die erstmalig abends bei den Erwachsenen mitspielten, holten diesmal zwar noch nicht so viel Punkte. Aber wenn sich bewahrheitet, daß man aus Fehlern lernt, wird das im nächsten Turnier schon anders aussehen.
Und noch mal als Info für alle, die nicht in unserer TO nachgelesen haben: Es steigen jeweils 2 Spieler auf und ab. Julian hat sein erstes Turnier als neuer Turnierleiter souverän gemeistert. Was für eine Erleichterung für mich.

 
Rückblick 2!
020401.11.13

Mannschaftsmeisterschaft 2013/14
Alles begann damit, daß ich um 09.15 am Spiellokal eintraf und schon mal die Türen und Schränke öffnete. Um halb zehn wollte Siegfried da sein, aber er kam nicht. Hatte er verschlafen oder war er gar versumpft?
Leider hatte ich kein Handy dabei. So mußte ich auf die anderen Spieler warten, die meistens so gegen viertel vor zehn einzutreffen pflegten. Ich baute also zwischenzeitlich beim Warten schon mal die Tische um und holte die gepolsterten Stühle.
Noch kein Mitspieler da, also den Kaffee aufsetzen und Kannen, Tassen und Milch bereit stellen. Auch die Getränkekisten aufstellen. Langsam verzweifelte ich. Es mußte doch schon bald zehn sein.
Also erst mal Frust rauslassen: Müssen die Vereinskameraden der einzigen und ältesten Spielerin die ganze Arbeit überlassen und sich dann an den gemachten Tisch setzen? Männer!!!! Und Siegfried, wo bleibt der? Verdammte Kacke! Inzwischen hatte ich auch Bretter, Figuren, Uhren und Notationszettel aufgebaut und verteilt. Alles war fertig.
Ich überlegte und fluchte. Es war doch der 27.10. und damit der erste Spieltag. Ich sah im Mannschaftsheft nach, wir hatten ein Heimspiel. Hoffentlich waren die anderen nicht trotzdem nach Bleckede gefahren.
Im Auto hatte ich ja eine Uhr, also mal nachsehen. Es war 10:11 Uhr! Plötzlich schrillten die Alarmglocken. Sollte etwa ...
In dem Moment fuhr ein Auto vor und der Hausmeister des JUZ stieg aus. Ich fragte: "Ist heute Nacht die Zeit umgestellt worden?" Er drehte sich um und fragte ins Auto rein: "Ist heute nacht die Zeit umgestellt worden?" Sein Kollege am Lenkrad antwortete ihm und er sagte: "Nein, aber gestern abend!"
Alles klar. Kurz darauf traf Siggi ein und anschließend auch die Winsener und Bleckeder Spieler. Alle freuten sich, wie schön schon alles aufgebaut war.
Nun wurde die erste Runde der Saison freigegeben. Leider waren wir nicht sehr erfolgreich.
Die Zweite verlor gegen Bleckede. Dabei sah es zunächst sehr gut aus. Es gewannen recht schnell Peter Schaper, Tymek Ostrowski und Klaus Szameitat. Nach dem Remis von Albert Huber an Brett 1 stand es 3,5 : 0,5 für uns. Ich verlor irgendwann einen Bauern gegen Gerd Janowitz und später auch die Partie. Und so ging es dann weiter. Die Bleckeder holten einen Punkt nach dem anderen, und fuhren am Ende zufrieden mit 4,5 nach Hause.
Unsere Erste hatte ein Auswärtsspiel in Breloh. Mit allen Stammspielern hätte man sicher gewinnen können. So wurden es vier Punkte und damit Remis gegen Breloh I.
Am 10.11. geht es dann in der BOL gegen STA II, in der BK gegen ROT II.

 
Rückblick 1!
020401.11.13
Bezirkseinzelmeisterschaft 2013 in Stade
Im Seniorenturnier waren leider nur 11 Spieler angetreten. Einer davon war Heinz Willbrecht.
Das Turnier war spannend bis zum Schluß, die Entscheidung wurde erst in der letzten Runde im letzten Spiel gefällt.
Bezirksmeister der Senioren 2013 wurde mit 5,5 Pkt. Heinz Willbrecht. Hinter ihm folgten mit jeweils 5,0 Pkt. Reiner Böttger (BUC), Manfred Fischer (VER) und Alexander Schleidowitz (STA).

Bezirksseniorenblitzmeisterschaft 2013
Bei der Bezirksseniorenblitzmeisterschaft waren 10 Spieler am Start.
Auch hier war Heinz erfolgreich. Er wurde Bezirksblitzmeister 2013 vor Reiner Böttger (BUC) und Dr. Bernd Cronjäger (BRV).

Bezirks-Dähne-Pokal 2013/14

Am 09.11. wird in Munster das Achtelfinale ausgespielt. Von den 3 Winsenern, die ursprünglich am Start waren, ist nur noch Achim Reimers dabei.
Wir drücken dir die Damen, Achim!

Ramada-Cup in Bad Soden

Andreas Graetsch spielte im C-Turnier (1701 - 1900) und belegte einen guten 17. Platz unter 66 Teilnehmern.
 
Donnerstag beginnt die Vereinsmeisterschaft!
020430.08.13
Hier ist die Tabelle mit den drei Turnieren unserer Vereinsmeisterschaft. Die Aufstellung entspricht aber noch nicht der Auslosung. Diese wird heute von Julian vorgenommen.
Denkt dran, ich bin nicht mehr für die Turnierleitung zuständig. Julian Zeyn wurde auf unserer Jahreshauptversammlung zum neuen Turnierleiter gewählt. Er hatte das Amt ja schon seit Januar kommissarisch übernommen, weil ich krank war. Endlich kann ich einfach mal nur mitspielen.
Julian erreicht ihr unter der Tel.Nr. 04176 - 70 77, eMail: Julian.Zeyn@gmx.de
Meldet euch bei ihm, wenn ihr mal für einen Spielabend absagen müßt.
Nr.
Meister
Nr.
Vormeister
Nr.
Haupt
1
Riek, Jens-Uwe
1
Göcke, Lisa
1
Sellmer, Wilfried
2
Noack, Edgar
2
Schaper, Peter
2
Szameitat, Klaus
3
Willbrecht, Heinz
3
Ostrowski, Tymek
3
Steinke, Hartmut
4
Mencke, Hans-Jürgen
4
Schneider, Wolfgang
4
Richter, Claus
5
Graetsch, Andreas
5
Brodkorb, Siegfried
5
Kleenlof, Tobias
6
Henschel, Henry
6
Woelk, Marvin
6
Schepe, Sebastian
7
Zeyn, Julian
7
Heinze, Bernd
7
Nguyen, Duc
8
Richter, Stephan
8
Pape, Friedrich
8
Günther, Timon
.....
...................................
.....
...................................
.....
.
 
Weitere schöne Turniere im Bezirk!
020430.08.13
Hier werden uns noch weitere Turniere aus anderen Vereinen angeboten:
Sa, 07.09.13 BEV - Bad Bevensen - Offene Stadtmeisterschaft (Schnellturnier)
So, 08.09.13 BRE - Munster - Bezirksjugendeinzelmeisterschaft U10
........................... und Jugendschnellturnier U12 - U16 (Schnellturniere)
Sa, 29.09.13 SFB - Buxtehude - Offene Stadtmeisterschaft (Schnellturnier)
Sa, 30.11.13 SNE - Schneverdingen - 22. Offene Stadtjugendmeisterschaft
Sa, 30.11.13 SNE - Schneverdingen - 14. Blitzturnier
So, 01.12.13 SNE - Schneverdingen - 17. HeideOpen (Schnellturnier)
 
Die neue Saison beginnt!
020425.08.13
Wie schnell ist die Sommerpause vorbeigegangen. Die Kinder spielen bereits wieder seit zwei Wochen. Am kommenden Donnerstag, den 29.08., beginnen die Erwachsenen die Saison 2013/2014 mit dem Blitzturnier Nr. 5.
Eine Woche später, am 05.09. beginnt unsere Vereinsmeisterschaft. Erleichtert unserem neuen Turnierleiter Julian bitte die Arbeit und meldet euch alle rechtzeitig bei ihm an, damit er weiß, wie er die Gruppen planen muß (siehe Ausschreibung unter Düt und Dat).
Bis zum Beginn der Mannschaftsmeisterschaft dauert es noch, die erste Runde ist erst am 27.10.13. angesetzt. Wir treten mit zwei Mannschaften in der Bezirksoberliga und der Bezirksklasse an.
Vorher richtet unser Bezirk noch die Bezirkseinzelmeisterschaft aus. Diese findet in Stade statt und zwar vom 12.-17.10.13 (für Kinder und Jugendliche drei Tage vom 12.-14.10.).
Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall!
Außerdem beginnt am 14.09.13 der Bezirks-Dähne-Pokal. Die erste Runde wird gespielt am 14.09. in Winsen und am 28.09. in Hermannsburg. Meldet euch möglichst schnell bei mir an. Ich hoffe, es starten wieder so viele Winsener wie in den letzten Jahren. Unsere Beteiligung war ja immer sehr gut.
 
Sommerpause
020418.07.13
Der Sommer ist endlich da und wir können ihn in vollen Zügen genießen. Wir haben genug Zeit, am Donnerstag abend mal schön eine Radtour zu machen, zu grillen, Freunde zu treffen, im Garten zu wühlen oder einfach nur im Liegestuhl zu faulenzen und dabei ein gutes Buch zu lesen und ein kaltes Getränk zu schlürfen. Natürlich kann man auch Schach spielen, aber nur zu Hause im Garten oder am Pool. Denn nach Abschluß der Stadtmeisterschaft begann beim Schach unsere Sommerpause.
Jetzt hat der Winsener Sommer vor dem Rathaus begonnen, aber wir sind bisher nicht dabei. Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht, am Samstag morgen bei schönem Wetter vor dem Rathaus am Schachtisch zu sitzen. Auch andere Schachfreunde aus unserem Verein sind gern auf ein oder mehrere Spielchen vorbeigekommen. Und vorbeikommende Passanten blieben an unserem Tisch hängen, als Spieler aber auch zum Kiebitzen.
Aber ich kann genau wie Siggi Rasch aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr die Stühle und den Tisch heranschaffen und aufbauen, da wir auch beide nicht in der Lage sind, die Sachen zu Hause unterzustellen. Vielleicht erklärt sich mal einer von den "jüngeren" Spielern bereit, diese Aufgabe für unseren Verein zu übernehmen. Zur Zeit sind die Sachen noch bei Peter Schaper gelagert.
Zwischenzeitlich haben wir zwei Winsener Mannschaften beim Bezirk gemeldet, eine in der Bezirksoberliga, eine in der Bezirksklasse. Die Aufstellungen müssen wir noch besprechen. Auf jeden Fall haben wir diesmal genug Stammspieler und Ersatzspieler, um ohne große Probleme die Mannschaften aufzustellen. Ein gutes Gefühl, denn dadurch sind dann die Mannschaftsführer auch mal etwas entlastet.
Im Verein beginnt die neue Saison am 29.08. mit dem Blitzturnier Nr. 5. Eine Woche später, am 05.09., startet die Vereinsmeisterschaft. Ich hoffe, ihr meldet euch zahlreich bei Julian Zeyn, unserem Spielleiter, an. Seine Tel.Nr.: 04176 - 70 77.

Ich wünsche allen Schachfreunden eine schönen, erholsamen Sommer!!!!!!
 
Winsener Open 20+7 - BSSEM 2013!
020429.06.13
Sorry, erst jetzt habe ich endlich Zeit, die Ergebnisse des Winsener Turniers zu veröffentlichen. Es kam soviel dazwischen, daß ich es zwischenzeitlich anscheinend auch schon ausgeblendet hatte. Auf der Open-Seite findet ihr auch die Bilder (obwohl sie nicht so toll sind, habe ich sie mal mit veröffentlicht)
Hier folgt der Bericht von unserem schönen Schach-Wochenende im Mai 2013:
Am Samstagmorgen freute ich mich über 36 Teilnehmer, und begrüßte allen voran den Titelverteidiger IM Jonathan Carlstedt, wie auch den Bezirksschnellschachmeister 2012 Stefan Blancke.
Ralf Schöngart (SFB) und Alfred Kunz (BRV) feierten in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum, waren sie doch schon zum 25. Mal dabei.
Ein großes Dankeschön für soviel Treue. Ich habe über eure Teilnahme immer sehr gefreut.
 
Am Samstag wurden 6 Runden gespielt. Jonathan holte seine ersten drei Punkte gegen die Winsener Spieler Hartmut Steinke, Peter Harms und Jürgen Jordan, den vierten bekam er von seinem Vater, Punkt 5 kam von FM Gert Rabeler und Punkt 6 von Stefan Blancke, also ein glatter Gang bis jetzt. Am Samstag abend bot sich an der Spitze folgende Reihenfolge: IM Jonathan Carlstedt ungeschlagen vor FM Matthias Bach, FM Gert Rabeler, Ralf Schöngart, Stefan Blancke und Jürgen Jordan.
 

Thomas Grüning vom Breloher SC spielte das Turnier seines Lebens. Vor dem letzten Samstagspiel kam er zu mir und sagte: "Lisa, ich spiele an Brett 2 gegen FM Matthias Bach. Du mußt mich unbedingt fotografieren, das glaubt mir ja sonst keiner in Breloh."
In der 9. Runde saß er dann ganz fassungslos vor Jonathan an Brett 1. Da mußte ich natürlich noch ein paar Bilder machen.

Am Sonntag ging es an die letzten 5 Spiele.
Als erster saß Ralf Schöngart an Brett 1 und versuchte vergeblich sein Glück bei Jonathan. Vor Runde 8 eröffnete ich die Jagd auf Jonathan mit dem Hinweis, daß das Turnier bestimmt wieder etwas spannender würde, wenn mal einer Jonathan zum Stolpern bringen könnte. Daraufhin stolperte Jonathan ohne Hilfe seines Gegners Roman Korba über sich selbst, indem er eine Figur für nichts einstellte und das Blatt bis zum Spielende nicht mehr wenden konnte. Dennoch führte er nach dieser Runde noch mit einem Punkt Vorsprung, da seine Konkurrenten ihre Chancen auch nicht so recht wahrnahmen. Die letzten drei Punkte holte er sich von Thomas Grüning, Stefan Boeters und Arne Joppien.
Das ergab 10 Punkte aus 11 Spielen und damit war klar: Der Turniersieger des Winsener Open heißt erneut IM Jonathan Carlstedt vom SK Wiesbaden. Die folgenden Plätze: 2. FM Matthias Bach (HSK), 3. FM Gert Rabeler (LÜN), 4. Stefan Blancke (LÜN), 5. Jürgen Jordan (WIN), 6. Roman Korba (DIO).
Die beiden Ratinggruppen gewannen: 1600 - 1899 Stephan Lehmkuhl (SFB), ohne - 1599 Anika Lange (DEL)
Den Titel des Bezirksschnellschachmeisters errang diesmal FM Gert Rabeler. Beste Bezirksjugendspielerin wurde Martina Gerdts (Stader SV).
Jüngster Spieler war der siebenjährige Jeremy Hommer (LÜN), der bei den Jugendlichen den 2. Platz errang.
Wie immer verlief das Turnier zwei Tage lang trotz scharfer Partien in gemütlicher Atmosphäre, mit viel Schach und viel guter Laune und ohne Streitfälle. Verwöhnt wurden wir mit gutem Essen und erfrischenden Getränken von den netten Angestellten von Behn´s Gasthaus in Ashausen, wo wir seit vielen Jahren zu Gast sein dürfen.
Ich freue mich schon auf das Winsener Open 20+8.
 
Winsener Spieler beim Finale des Ramada Cup!
020406.05.13

Vom 30. Mai bis 01. Juni findet das Finale der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft 2012/2013 (Ramada Cup) in Kassel statt. Gleich drei Winsener Spieler haben sich für dieses Finale qualifiziert und sich auch schon angemeldet.
Im Januar 2013 nahmen Peter und Timo Hiniborch am Ramada Cup in Hamburg-Bergedorf teil. Peter startete in der Klasse E (DWZ 1301 - 1500), Timo in der Klasse F (DWZ ohne - 1300). Gespielt wurden 5 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten für 40 Züge. Nach der Zeitkontrolle erhält jeder Spieler 15 Minuten zusätzlich für alle noch verbleibenden Züge. Jeder Spieler erhält ab dem 1. Zug pro Zug 30 Sekunden zu seiner Bedenkzeit hinzugefügt.
In Gruppe E erspielte sich Peter Hiniborch 4,5 Punkte und gewann das Turnier damit sensationell vor 52 anderen Schachern. Die Teilnahme am Finale war die logische Konsequenz.
Im Turnier der Gruppe F waren 110 Teilnehmer am Start, einer davon unser Jugendlicher Timo Hiniborch (16 J.). Er holte ebenfalls 4,5 Punkte aus 5 Spielen. Das reichte für einen tollen 2. Platz und den Einzug ins Finale.
Dagmar Knobel qualifizierte sich bereits im Dezember 2012 in Aalen. Sie spielte in Gruppe F in einem Feld von 33 Teilnehmern. Dort belegte sie mit 4,0 Punkten ebenfalls überzeugend den 2. Platz und belohnte sich selbst mit der Finalteilnahme..
Wir wünschen den drei Finalisten Ende Mai von Freitag bis Sonntag in Kassel interessante Spiele, ein wunderschönes Wochenende und natürlich soviel Erfolg wie nur möglich!.
Bretter frei!

 
Winsen II und III im Höhenrausch!
020405.05.13
Jetzt ist es geschafft. Auch Winsen II ist aufgestiegen. Mit 7 Spielern traten wir gegen die dritte Mannschaft vom SV Wesel an. Die Weseler konnten aber auch nur 7 Spieler aufbieten, so daß die beiden Mannschaftsführer Volker Borowi und Lisa Göcke spielfrei waren. Sie hätten beide ein großes Eis essen gehen können, aber pflichtbewußt blieben sie vor Ort und kümmerten sich um ihre Mitspieler.
Am Ende kam ein 7:1 für uns heraus, alle angetretenen Winsener gewannen souverän ihre Partien. Damit hatten wir den Klassensieg und unseren Aufstieg in die Bezirksklasse selbst klar gemacht.
In der Kreisklasse Ost trat Winsen III mit 4 Spielern beim MTV Tostedt II an. Mehr Spieler hatte Mannschaftsführer Siggi Rasch heute nicht zusammen bekommen. Zwei Bretter mußten also freigelassen werden. Aber wenn der Aufstieg schon feststeht, kann man auch so ganz beruhigt antreten. Und die Winsener holten immerhin 3,0 Punkte und damit noch ein Unentschieden.
 
Mannschaftsmeisterschaft Runde 10
020404.05.13
Morgen, am 05.05., findet für unsere II. und III. Mannschaft die 10. und letzte Runde der diesjährigen Mannschaftssaison statt.
In der Kreisklasse Ost kann Mannschaftsführer Siggi Rasch mit seinen Spielern der III. Mannschaft ganz gelassen in Tostedt antreten, denn der 1. Platz und der Aufstieg in die Kreisliga ist bereits gesichert.
Anders in der Kreisliga Ost, da geht es für die Spieler um Mannschaftsführererin Lisa Göcke noch um alles. Zwar liegt auch die Zweite derzeit auf Platz 1, aber die Verfolger aus Schneverdingen und Schwarmstedt sind ihnen ganz dicht auf den Fersen. Also entscheidet sich der Gewinn der Bezirksliga Ost morgen mit Sieg oder Niederlage gegen Wesel III. Als Belohnung winkt der Aufstieg in die Bezrirksklasse.
Wir spielen ab 10.00 Uhr im Jugendzentrum (Seiteneingang). Wer also mal reinschauen und Daumendrücken will, ist herzlich eingeladen.

Für unsere Erste ging die Mannschaftsmeisterschaft bereits letzte Woche zu Ende. Endlich, wie bestimmt alle Spieler dachten. Denn die Erste war ganz mutig trotz Abgang guter Spieler in der Verbandsliga Nord an den Start, bzw. die Bretter gegangen. Mit dem Abstieg mußte gerechnet werden. Daher sehen wir die Mannschaft von Jens-Uwe Riek in der nächsten Saison in der Bezirksoberliga wieder.
 
Schach satt in Lüneburg!
0220.04.13
Mehrere große Schachturniere werden in den nächsten Monaten in unserer Nachbarstadt Lüneburg angeboten.

Im Juni findet an einem Wochenende (Fr.-So) vom 21. - 23.06.13 der KMS Leasing Amateurschach Grand Prix 2013 statt. Wer daran teilnehmen möchte, sollte sich schnell entscheiden. Die Ausschreibung, sowie bisherige Anmeldungen kann man der Lüneburger Homepage entnehmen.

Vom 15. bis 21.07.13 kann man im Hotel Seminaris unter der Leitung von IM Jonathan Carlstedt und dem Lüneburger Landesliga-Spieler Martin Becker ein 7-rundiges Open spielen. Parallel läuft, ebenfalls im Hotel Seminaris, vom 15. bis 23.07.13 ein 9-rundiges Seniorenturnier. Alle wichtigen Infos findet man in der Ausschreibung.
Die Turniere bieten sich an für uns, bis Lüneburg ist es ja ein Katzensprung.
Mehrere große Schachturniere werden in den nächsten Monaten in unserer Nachbarstadt Lüneburg angeboten.
 
Es wird wieder geblitzt!
021616.04.13
Denkt dran, am kommenden Donnerstag wird bei uns geblitzt! Alle schnellen Spieler kommen zum 3. Turnier unserer Vereinsblitzmeisterschaft. Und ich hoffe sehr, daß wir auch zur BBMM (26.05.13) in Hermannsburg eine gute Mannschaft zusammen bekommen.
Am 24.04.13 geht es dann weiter mit Runde 6 der Stadtmeisterschaft. Nach 5 Runden führt Jürgen Jordan vor Edgar Noack, Gastspieler Sven Ehrlich und Jens-Uwe Riek. Bester Spieler der Ratinggruppe bis DWZ 1500 ist zur Zeit Wilfried Sellmer auf Rang 8.
Leider müssen wir für 2 Monate mit einem kleineren Raum vorlieb nehmen, weil die Cafeteria umgebaut wird. Im April und Mai werden wir uns daher mit dem Platz etwas einschränken, da ist es dann schön kuschelig.
Am Sonntag fand die 8. Runde der Bezirksmannschaftsmeisterschaft statt............. Unsere I. schwimmt ja zur Zeit nicht auf der Welle des Erfolges. Und sie konnten auch in Stade nicht siegen. Daher bleibt für uns weiterhin Platz 10 und der Abstieg. In der nächsten Saison in der BOL wird alles wieder besser.
Die II. fuhr zum ärgsten Konkurrenten nach Schwarmstedt und kam mit siegreichen 4,5 Punkten wieder nach Winsen. Das bedeutet für uns zur Zeit Platz 1. Mal sehen, wie die beiden letzten Runden laufen.
Und die III. konnte es noch besser. Bei ihrem Heimspiel gegen Celle-Westercelle II holten sie erneut alle 6 zu vergebenden Punkte. Damit ist der Klassengewinn und der Aufstieg in die Kreisliga so gut wie sicher.
Die II. und III. traten jeweils ohne ihre (kranken) Mannschaftsführer an. Das hielt sie jedoch nicht vom Siegen ab.
Übrigens: Seit 27 Jahren wird nun unser Winsener Open gespielt. Auch in diesem Jahr findet es wieder in Ashausen statt, und zwar am 15./16. Juni. Beim ersten Turnier hieß der Sieger Bernd Wronn. Vielleicht ist er ja auch in diesem Jahr mal wieder dabei.
Haltet euch den Termin frei und meldet euch an. Der Titelverteidiger Jonathan hat seine Teilnahme schon bekannt gegeben.
Zum Schluß noch eine gute Nachricht: Ich weiß nicht, wie das woanders ist, aber in Roydorf ist der Sommer da.
 
Turniere des Vereins und des Bezirks
0224.03.13
Die Winsener Stadtmeisterschaft läuft wunderbar unter der Leitung von Julian Zeyn.
Vier Runden sind gespielt und es führt zur Zeit (wie sollt` es anders sein) Jürgen Jordan.
Allerdings können Gastspieler Sven Ehrlich oder auch Edgar Noack noch aufschließen.
Bei der Mannschaftsmeisterschaft 2012/13 liegen unsere Mannschaften kurz vor Saisonschlußt auf folgenden Plätzen:
Klar war, daß es für unsere Erste in der Verbandsliga sehr hart werden würde, aber die Jungs wollten da durch. Platz 10 und noch kein gewonnenes Spiel zeigen, daß wir in der nächsten Saison in der obersten Klasse des Bezirks gut und richtig aufgehoben sind.
Die Zweite schwankt zwischen Spieler nach oben an die Erste abgeben müssen, unten nicht soviel von der Dritten abziehen und nicht vollzählig antreten können. Da ist der 2. Platz aller Ehren wert. Wie könnte es aussehen, wenn wir immer alle acht Bretter besetzt hätten.
Unsere Dritte ist nicht zu bremsen, sie stürmt wieder in die Kreisliga hoch. Von der ersten bis zur siebten Runde auf Platz 1 liegend, ließen sie ihren Gegnern nicht viele Chancen.
Allen voran Dagmar Knobel, die in der letzten Saison noch kaum Punkte holte. Inzwischen gut integriert in die Mannschaft um Siggi Rasch kann sie nun nach sieben Runden als beste Spielerin ungeschlagen sechs Punkte vorweisen. Hoffen wir, daß es in den letzten drei Runden für die Dritte noch so weiter geht.

Im Mai werden wir die verschobene Jahreshauptversammlung nachholen. Den genauen Termin geben wir noch fristgerecht bekannt.
Macht euch vielleicht schon mal über die Jugend Gedanken. Das Jugendschach ist ausgefallen, weil ich krank war. Aber das ist natürlich die schlechteste aller Lösungen.
Wer übernimmt die Jugendarbeit (sehr wichtig, es sollten zwei oder drei Leute mit verschiedener Spielstärke sein). Trainiert wird immer Mittwochs von 17.30 bis 19.00 Uhr.

26.05.13 - Hermannsburg richtet die Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft aus.
Ich hoffe, wir bekommen eine Mannschaft zusammen. Sprecht untereinander schon mal darüber, vielleicht beim Mannschaftskampf der 8. Runde.
15./16.06.13 - Plant auf jeden Fall dieses Wochenende für das Winsener Open 20+7 / Bezirksschnellschacheinzelmeisterschaft ein. Wir treffen uns wieder in Behn´s Gasthaus mit alten und neuen Schachfreunden zu Schach satt. 11 Runden an zwei Tagen wollen absolviert sein, bevor der Sieger feststeht.
Ich freue mich schon darauf.
Lisa
 
Winsener Schachverein
0202.03.13
Das Winsener Winterschachturnier ist bereis seit Wochen beendet und inzwischen hat die Stadtmeisterschaft 2013 begonnen. Beides wird/wurde, genau wie die Blitzmeisterschaft, von Julian Zeyn geleitet, der mich sehr gut als Turnierleiter vertritt. Julian hatte sich ja ohnehin bereit erklärt, diesen Posten zu übernehmen, worüber ich sehr glücklich bin. Jetzt kann er schon einmal üben.
Auch die Arbeit als Mannschaftsführer der 2. Mannschaft hat Julian zunächst übernommen. Bitte unterstützt ihn, indem ihr ihm immer rechtzeitig mitteilt, ob ihr spielen könnt oder nicht. Und versucht bitte, möglichst wenig abzusagen, es ist in diesem Jahr nicht leicht, immer eine Mannschaft voll zu bekommen. Und die Mannschaftskollegen, die immer verläßlich antreten, freuen sich auch über eine vollständige Mannschaft, mit der man gewinnen kann.
Die Jahreshauptversammlung mußte ich ja aus gesundheitlichen Gründen absagen, diese wird nachgeholt, vermutlich im Mai. Ich hoffe sehr, daß ich bis dahin endlich wieder fit bin.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Julian und wünsche euch eine spannende Stadtmeisterschaft und viele schöne Partien.
Herzliche Grüße Lisa
 
Winsener Winterschach!
11.01.13
Gestern haben wir die ersten vier Runden unseres Winsener Winterschachturniers gespielt. Mit 13 Teilnehmern haben wir die seit Jahren niedrigste Teilnehmerzahl.
Ich muß aber dazu sagen, daß ich diesmal auch nicht telefoniert und an das Turnier erinnert habe. Es mußte mal ohne gehen.
Zwei vereinslose Spieler sind mit am Start. Sven Ehrlich kennen wir ja schon von der letztjährigen Teilnahme und von den Schachfreunden Buxtehude. Der andere Gastspieler, Karl-Georg Job, kommt aus Pattensen. Ich wünsche beiden Spielern viel Spaß bei unserem Turnier.
Nach 4 Runden führen Jürgen Jordan und die Spielgemeinschaft Stephan Richter/ Friedrich Pape das Turnier an. Gespielt hat gestern Stephan, Friedrich übernimmt dann ab nächsten Donnerstag.
Dabei hätte die Rangliste ganz anders aussehen können, wenn ich nicht so blind wäre.
Ich hätte Jürgen Jordan in Runde 3 einzügig matt setzen können, wenn ich das in der Hektik der letzten Minute nicht übersehen hätte. Jürgen fiel sein Patzer auf, nachdem er gezogen hatte, aber wer rechnet denn mit so einem Fehler von Jürgen.
Dieses Matt und ein Punkt weniger für Jürgen hätte das Turnier noch wieder spannend gemacht. Jetzt ist damit zu rechnen, daß Jürgen sicher bis zum Turnierende spielt.
So ist das manchmal.
 
Deutsche Amateurmeisterschaft in Hamburg-Bergedorf 2013
07.01.13
Peter Hiniborch gewinnt sensationell bei der Deutschen Amateurmeisterschaft in Bergedorf das Turnier der Gruppe E (TWZ 1300-1499, 53 Teilnehmer).
Und Timo Hiniborch erobert sich im Turnier der Gruppe F (TWZ ohne-1299) mit 110 Teilnehmern den 2. Platz.
Am Samstag nach der dritten Runde hatte ich im Internet schon mal nachgeschaut, wo die Winsener stehen. Da lagen Peter und Timo in ihren Turnieren schon ungeschlagen vorne und ich dachte, hoffentlich bleibt das so, denn oft kommt dann am letzten Tag noch der Einbruch. Aber diesmal ging alles gut. Beide behielten die Nerven. Sie legten noch nach und blieben ungeschlagen.
Am Ende reichten 4,5 Punkte für Peter zu Platz 1, für Timo zu Platz 2. Herzlichen Glückwunsch!

Natürlich habe ich sofort ein Glückwunsch-Mail an die Hini´s geschickt und Peter schrieb zurück:
"Vielen Dank Lisa, der Verlauf und das Ergebnis war für uns auch sehr überraschend. Am zweiten Abend sagte ich zu Timo: "Das Turnier läuft für uns nach dem Motto 'zum fehlenden Pech kommt auch noch Glück dazu'". Jetzt freuen wir uns natürlich auf das Finale in Kassel."

Nachdem Dagmar sich im Dezember in Aalen ebenfalls schon mit einem tollen 2. Platz für das Finale qualifiziert hatte, werden dann im letzten Mai-Wochenende voraussichtlich 3 Winsener Spieler in Kassel am Start sein.

Für Andreas Graetsch, Dagmar Knobel und Hans-Jürgen Weis, die ebenfalls in Bergedorf am Start waren, lief das Turnier nicht so erfolgreich. Andreas belegte im Turnier C (TWZ 1700 - 1899) unter 98 Teilnehmern mit 3,0 Punkten Platz 35. Damit ist er sicher nicht zufrieden.

Hans-Jürgen kam im Turnier D (TWZ 1500 - 1700) unter 83 Spielern mit 2,5 Punkten auf Platz 40. Und Dagmar holte im Turnier F (TWZ ohne - 1299) ebenfalls 2,5 Punkte. Das bedeutete für sie Platz 54 bei 110 Teilnehmern.

442 Spieler waren in Bergedorf angetreten. Das war eine Rekordzahl, die auch die Veranstalter überraschte. Die Tabellen findet ihr auf der Seite des DSB bzw. unter www.ramada-cup.de/hamburg/. Und dort könnt ihr auch die absolut lesenswerten, wunderbaren Berichte von Ralf Mulde genießen.
Hier hat Hans-Jürgen Weis wieder einen Bericht zu den Winsener Spielern geschrieben.
 
Jahresbeginn 2013 !
01.01.13
Allen Schachfreunden möchte ich zunächst ein frohes, gesundes und vor allem friedliches neues Jahr 2013 wünschen. Mögen alle eure Wünsche in Erfüllung gehen.
------------------------------
Die ersten Turniere des neuen Jahres laufen schon bzw. beginnen in den nächsten Tagen,
z.B. das Sottrumer Jahresschluß-Open, der Ramada-Cup in Bergedorf und auch die Nieders. Landeseinzelmeisterschaft in Verden. Ich wünsche allen Teilnehmern aus unserem Verein und dem Bezirk viel Erfolg!
-------------------------------
Und am Donnerstag, 03.01., startet auch der Spielbetrieb in unserem Verein mit dem ersten von sechs Blitzturnieren dieses Jahres. Also, nicht vergessen.
-------------------------------
Eine Woche später am 10.01. beginnt unser Winsener Winterschachturnier. Es werden an drei Donnerstagen (10.01., 17.01. und 24.01.) insgesamt 11 Runden (4,4,3) gespielt mit einer Bedenkzeit von insgesamt 20 Minuten pro Spiel. Diese Bedenkzeit ist aber nach Spielstärke gestaffelt. Viele Teilnehmer der letzten Jahre kennen und schätzen diese Einteilung. Die Ausschreibung und den Turniermodus findet ihr auf dieser Seite rechts.
-------------------------------
Am letzten Donnerstag des Januar (31.01.) findet unsere Jahreshauptversammlung statt.
Die Einladung könnt ihr hier einsehen. Sie geht aber auch jedem Mitglied per Post oder eMail zu. Wir bitten alle Vereinsmitglieder, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.
-------------------------------
Am ersten Donnerstag des Februars (07.02.) beginnt wie immer unsere offene Winsener Stadtmeisterschaft. Auch diese Ausschreibung findet ihr auf dieser Seite.
-------------------------------
Natürlich läuft auch weiterhin die Bezirksmannschaftsmeisterschaft, für die I. in der Verbandsliga, die II. in der Kreisliga und die III. in der Kreisklasse. Achtet bitte auf die Termine, ihr habt ja alle ein Heft bekommen, damit wir in diesem Jahr immer vollständig antreten können.

Ich wünsche uns allen auch in diesem Jahr wieder viele Treffen mit Schachfreundenn, viele erfolgreiche Turniere und viele interessante Spiele.
Lisa Göcke
 
Jahresabschluß 2012 !
31.12.12
Winsener Vereinsmeisterschaft 2012
Zur Winsener Vereinsmeisterschaft hatten sich 22 Spieler angemeldet. Gespielt wurde wieder in drei Turnieren, diesmal aber nur mit 7 bzw. 8 Teilnehmern. Das hatte zur Folge, daß auch jeweils aus den Turnieren nur 2 Spieler auf- bzw. abgestiegen sind.
Im Meisterturnier: zog leider ein Spieler seine Teilnahme zurück, als sein Gegner in der ersten Runde nicht erschien, ohne sich abzumelden. Damit waren wir nur noch zu siebt.
Das Turnier lief stockend wegen Krankheit verschiedener Spieler. So mußte ich sogar meine letzten drei Spiele aus gesundheitlichen Gründen kampflos aufgeben, was mir noch nie passiert war.
Winsener Vereinsmeister 2012 wurde verdient Jens-Uwe Riek (5,5 Pkt.) vor Edgar Noack (4,0 Pkt.), Heinz Willbrecht und Hans-Jürgen Mencke (beide 3,5 Pkt.). Abgestiegen sind Julia Hiniborch und Lisa Göcke.
Im Vormeisterturnier traten acht Spieler an und zum Glück zog dort niemand seine Anmeldung zurück. Die Plätze 1 und 2 belegten die "alten Hasen" Henry Henschel (6,0) und Peter Schaper (5,0 Pkt.). Als Belohnung winkt im nächsten Jahr die Teilnahme im Meisterturnier. Auf Platz drei kam dann Julian Zeyn (5,0 Pkt.), der den Aufstieg knapp verpaßte. Abgestiegen sind Wilfried Sellmer und Hans-Jürgen Weis.
Für das Hauptturnier meldeten sich leider nur 7 Spieler an. Das Turnier gewann souverän der Jugendliche Marvin Woelk. Er entschied die ersten fünf Spiele für sich und gab nur in der letzten Runde einen Punkt an Rolf Bauroth ab. Platz 2 erreichte Dagmar Knobel (4,0 Pkt.) vor Rolf Bauroth (3,0 Pkt.). Auch die Spieler 4 bis 6 erkämpften sich jeweils 3,0 Punkte, hatten aber die schlechteren Wertungen. Marvin und Dagmar haben damit den Aufstieg in das Vormeisterturnier geschafft.
----------------------------------------
Bezirks-Dähne-Pokal
Zum diesjährigen BDP hatten sich nur 25 Spieler aus 8 Vereinen angemeldet.
Auch von unserem Verein waren (diesmal nur) 6 Spieler dabei. Hans-Jürgen Weis, Fabian Ahlers, Lisa Göcke und Andreas Graetsch mußten sich bereits in der Vorrunde ihren Gegnern geschlagen geben. Dagmar Knobel gewann gegen einen Lüneburger Spieler und Achim Reimers hatte ein Freilos erwischt. Beide mußten also im Achtelfinale antreten.
Dort verlor Dagmar gegen Herbert Fürderer von Wesel und Achims Lüneburger Gegner trat leider nicht an. Achim als einziger Winsener muß nun seinen Einsatz auf den Januar verschieben. Dann tritt er gegen Paul Urbanek (SFB) an, der im Achtelfinale Stephan Richter aus dem Rennen warf. Wir drücken die Daumen!
Aussdrücklich loben muß ich meinen Stellvertreter Christoph Kuberczyk, der die Ausrichtug des BDP bisher ausgezeichnet und souverän organisiert hat. Daß ihm trotz guter Planung der das Achtelfinale ausrichtende SC Turm Lüneburg einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, dafür kann er natürlich nichts. In Lüneburg war morgens niemand zum Aufschließen da, der Schlüssel des Spiellokals mußte erst organisiert werden.
Und anscheinend waren die Lüneburger Jugendlichen zwar angemeldet, aber nicht an diesen Termin erinnert worden, da der Lüneburger Organisator Volker Thorn krank geworden war. Damit gaben die Lüneburger Teilnehmer 3 Punkte kampflos ab und die Gegner waren ärgerlicherweise vergeblich angereist.
----------------------------------------
Deutsche Schachamateurmeisterschaft 2012/2013
Die Spieler Dagmar Knobel, Hans-Jürgen Weis und Andreas Graetsch haben an den ersten drei Turnieren des Ramada-Cup teilgenommen. Hier findet ihr die Berichte von Hans-Jürgen.
----------------------------------------
Bezirkseinzelmeisterschaft in Rotenburg im Oktober 2012
Leider war von unserem Verein nur der Jugendliche Fabian Ahlers vertreten. Die Jugendturniere wurden zum ersten Mal mit 7 Runden in drei Tagen ausgetragen.
Fabian startete in der Gruppe der U16-Jugend und belegte dort einen ausgezeichneten zweiten Platz. In der Gesamtwertung des U18/U16-Turniers erreichte er Platz 3. Eine tolle Leistung!
Die Rotenburger haben uns eine sehr schöne Bezirksmeisterschaft organisiert. Genug Helfer sorgten dafür, daß über die ganze Woche alle Turniere reibungslos über die Bühne gingen.
Für die dreitägigen Jugendturniere waren immer Mitglieder des SK Springer Rotenburg in den Spielräumen vor Ort. Auch ich wurde bei der Turnierleitung tatkräftig unterstützt.
Trotz eingetretener Krankheit konnte ich zusammen mit Gerd Pillmann, Peter Schreiber und Werner Block, die mir jeden Wunsch von den Augen ablasen, die BEM noch mit zu Ende durchstehen.
Bedanken möchte ich mich bei Holger Hebbinghaus, der für mich die Organisation und Durchführung des Blitzturniers übernahm. Und ein großes Dankeschön geht hier noch einmal an alle Helfer der Cafeteria, die uns wirklich sehr verwöhnten. Vor allem den unermüdlichen Einsatz der immer gut gelaunten Frau Pillmann habe ich sehr bewundert.
Nächstes Jahr findet die BEM in Stade statt und ich hoffe sehr, daß dann wieder mehr Winsener dabei sind.
..................................................................................................................................