Auswertung der Blitzserie

 
Wie.werden.die.Blitzturniere.ausgewertet?..
Über das Jahr werden sechs Blitzturniere gespielt,
also findet alle zwei Monate ein Blitzabend statt.
Jeder Spieler kann bis zu 4 Turniere werten lassen,
also hat jeder zwei Streichergebnisse zur Verfügung.
Ob man nur viermal antritt oder zwei schlechte Ergeb-
nisse streichen läßt, bleibt jedem selbst überlassen.
Wie.erreicht.man.eine.gerechte.Wertung?
Die Wertung für jedes einzelne Turnier setzt sich
wie folgt zusammen:
1. Grundwertung
2. Qualitätspunkte
3. Sonderpunkte
.
Beispiel
..........
.
.
.
.
.
.
Pkt.
%=
+
+
Ges.-
.
.......Spieler.......
BWZ
1
2
3
4
5
6
ges.
Pkt.
QuPu
SoPu
Punkte
1
Meier
2055
-
1
1
1
1
1
5,0
100,0
20
3
123
2
Müller
1850
0
-
1
0,5
1
1
3,5
70,0
20
2
92
3
Weber
1950
0
0
-
1
0,5
1
2,5
50,0
20
1
71
4
Schmidt
2000
0
0,5
0
-
0,5
1
2,0
40,0
20
-
60
5
Scheider
1820
0
0
0,5
0,5
-
0,5
1,5
30,0
20
-
50
6
Schulz
1790
0
0
0
0
0,5
-
0,5
10,0
20
-
30
.
BWZ-Schnitt
2002
.....
.....
.....
.....
.....
.....
.......
........
.........
.........
..........
1. Grundwertung
Jeder Spieler erhält seine erreichte Prozentzahl als Punktzahl (siehe Beispiel oben).
Beispiel:
Spieler Meier holte 5,0 Punkte aus 5 Spielen, das sind 100%, daher also 100 Punkte.
Er hätte das Turnier auch noch mit 4,5 Punkten gewonnen, das wären dann aber nur 90% gewesen,
also auch nur 90 Punkte (oder auch 4,0 Pkt. = 80% = 80 Pkt.).
Spieler Weber erreichte 2,5 Punkte aus 5 Spielen, das sind 50%, also 50 Punkte.
2..Qualitätspunkte.(QuPu)...........................................................................
Jeder Spieler erhält Qualitätspunkte, um auszugleichen,
daß die Turniere unterschiedlich gut besetzt sind.
Diese Punkte errechnen sich folgendermaßen:
Es wird der BWZ-Schnitt jeweils der oberen Hälfte der
teilnehmenden Spieler zugrundegelegt, diese Zahl dann
durch Hundert geteilt und entweder auf- oder abgerundet.
 
...BWZ...
QuPu
...
...BWZ...
QuPu
2130
20
.
1700
18
2060
20
.
2002
18
1790
20
.
1500
18
1850
20
.
1680
18
1820
20
.
1300
18
1955
20
.
1300
18
2048
Schnitt
..........
.
1794
Schnitt
..........
3. Sonderpunkte (SoPu)
Hinzu kommen noch Sonderpunkte für die besten Spieler. Diese errechnen sich folgendermaßen:
Die Teilnehmerzahl des jeweiligen Turniers wird durch 2 geteilt (bei ungerader Zahl aufgerundet).
Das obige Beispielturnier hat 6 Teilnehmer, geteilt durch 2 ergibt 3.
Der beste Spieler erhält nun 3 Sonderpunkte, der 2. Spieler 2 Sonderpunkte, für den 3. bleibt 1 Punkt.
Die restlichen Spieler erhalten keine Sonderpunkte.
Hat ein Turnier 15 Teilnehmer, werden (aufgerundet) 16 : 2 = 8 Punkte an den besten Spieler verteilt;
7 Pkt. an den 2., 6 Pkt. an den 3., usw. Es erhalten also die ersten 8 Spieler (Hälfte des Turniers) Sonderpunkte.
BWZ?.........................................................................................
Jeder Spieler erhält eine BWZ (BlitzWertZahl). Diese
ergibt sich zum einen aus den DWZ, außerdem wurde
bei Spielern ohne DWZ geschätzt, damit die Zahlen
bei der ersten Auswertung nicht zu niedrig sind.
Diese Zahlen verändern sich (genau wie die DWZ)
nach jedem Turnier, je nach Erfolg.

Gruppen?..........................................................................
Die Spieler sind in drei BWZ-Gruppen eingeteilt,
Gruppe III ab 1000, Gruppe II ab 1500, Gruppe I ab 1800
Der Sieger der ersten Gruppe wird am Ende der
Staffel "Vereins-Blitzmeister". Die drei besten
Spieler aller Gruppen erhalten Preise (siehe rechts).
Daher wird für von jedem Teilnehmer pro Turnier
ein Startgeld von 2,00 erhoben.
..........

Verteilung Preisgeld:.........
Gruppe I..........%
1. Sieger..........30
2. Sieger..........20
3. Sieger..........10

Gruppe II.........%
1. Sieger..........10
2. Sieger............6
3. Sieger............4

Gruppe III........%
1. Sieger..........10
2. Sieger............6
3. Sieger............4

...........................................